Startseite > Berichte


Was man beim Besichtigen , Probefahren und Kauf eines Fiorino Top Viva beachten sollte!


Ein Fiorino Top Viva oder Tucan 44 ist schon etwas ganz Besonderes! Seinerzeit das kleinste und billigste Alkoven-Mobil auf dem Markt. Kaum einer kennt dieses Auto - aber es hat einen sehr hohen Sympathiefaktor. Ein Schneckenhaus!

Zunächst muss man wie bei jedem Gebrauchtwagen den Zustand checken:


Achte darauf, ob der Kilometerstand mit Ölwechsel-Kärtchen, Aufklebern oder TÜV-Berichten nachgewiesen werden kann. (Jeder dritte Gebrauchtwagen hat laut ADAC einen getürkten km-Stand)


Ist der Motor von unten trocken oder leckt er mit Öl? Beim Fio ist es sehr oft die Ölwannendichtung - also nichts grosses. Ein Lecken mit Öl wäre für mich kein Grund, das Auto nicht zu kaufen, aber es ist TÜV-relevant. Eine Leckage zwischen Motor und Getriebe kann sehr schnell sehr teuer werden.


Gibt es Reparaturrechnungen? Ist der Zahnriemen (kürzlich oder überhaupt mal) gewechselt worden? (alle 60.000 oder alle 5 Jahre)

Springt der Fio nach dem Vorglühen sofort an? Läuft er rund? Hängt er bei der Probefahrt gut am Gas, ohne Aussetzer?

Macht das Getriebe Geräusche? Lassen sich alle Gänge sauber durchschalten?

Ist die Kupplung ok? Trennt sie wie sie soll, auch im Rückwärtsgang?

Ist der Auspuff dicht, bzw. intakt?

Haben die Türunterkanten Rost? Es gibt keine Reparaturbleche für die Türen!

Die vom Uno passen nicht! Bei ganz frühen Fios haben die Spanier einfach die   

  Türschweller hinten gekürzt, nicht versiegelt und mit Bauschaum abgedichtet! 

  Das dürfte beim 97er allerdings nicht mehr der Fall sein. 

  Achte bei geöffneter Motorhaube auf das Stehblech vor dem Kühler. Rostig?

  Wenn es verbogen ist, deutet das auf einen Unfall hin.

  Sind die Scheinwerfer intakt? Bei „blinden“ Reflektoren ist spätestens zur HU  

  Ersatz fällig. Funktioniert die Leuchtweitenregulierung? Einige Fios haben 

  keine und sind davon im KFZ-Brief befreit.

  Steinschläge in der Windschutzscheibe? Flattern/wackeln die Aussenspiegel 

  bei der Probefahrt? Es gibt die abenteurlichsten Rückspiegelkonstruktionen 

  am Fio!

 

  einigen Fios kaputt oder nicht vorhanden. Das Bordwerkzeug/Wagenheber 

  liegt hinter/unter dem Fahrersitz. Wenn die Sitze Schonbezüge haben, schau 

  drunter!

 

  die den Fußboden vom Wohnraum bildet! Diese ist hinten gern weich, weil sie   

  immer im Spritzwasserbereich der Hinterräder liegt. Eine morsche Holzplatte 

  ist TÜV-relevant und es ist viel Arbeit, diese zu tauschen/zu reparieren. Aber 

  auch hier haben wir Tipps! Die Blattfedern beim Fio werden gerne müde. 

  Steht der Aufbau gerade? Hängt er nach hinten durch?

 

  für was-auch-immer gebohrt? Wenn diese schlecht/nicht versiegelt sind, 

  dringt Wasser ein! 

 

  -!- Erstes Augenmerk: Ist der Fio trocken oder gibt/gab es Wasserschäden?  

  Untersuche die Ecken im Alkoven vorne (beide Matratzen entfernen!) und die 

  Ecken hinten oben. Ist die Dachluke heil, funktionstüchtig und dicht?

  Am Küchenfenster müsste eine Jalousie sein - mit Drehstab zum Verstellen.

  Das Wohnzimmerfenster hat original nur Gardinen. 

  Ist der Fio weitestgehend original oder eine Bastelbude? Schlecht gemachte 

  Basteleien nerven schnell und verursachen beim Rückbau hässliche Löcher. 

  Vernünftige Umbauten, auch noch fachlich gut ausgeführt, können Freude  

  machen. Ist DER oder EIN Tisch vorhanden? Den Original-Tisch kann man 

  absenken, um ein weiteres Bett zu bauen.

  Funktioniert die Elektrik im Wohnraum? Licht: 12 und 220 Volt?

  Funktioniert der Kühlschrank auf 12 V, 220 V UND Gas? Ist eine Gasflasche   

  an Bord?  In der linken Backskiste verbirgt sich die Technik: ist der 

  Wasserkanister da? Funktioniert der Wasserhahn der Spüle? Ist die 

  Bordbatterie da? Ein 12 Volt Transformator müsste auch da sein. Hat der Fio 

  eine Standheizung? (Eine Truma-Heizung war damals optional zu erwerben)  

  Riecht es in der linken Backskiste nach Diesel? 

  Sind die Fenster- und Türverschlüsse in Ordnung?

  Sind ALLE Schlüssel vorhanden? Es müssten 2 Zünd-+Türschlüssel sein, 1 

  oder 2 mal Gaskasten, 1 oder 2 mal Tür Wohnbereich.

 

 

 

Viel Glück und Erfolg beim Besichtigen und beim Probefahren! 


Wenn so ein Fio offensichtlich gut behandelt wurde, ist es ein ehrliches und solides Auto. Wenn im KFZ-Brief 12 Vorbesitzer stehen, kannst du davon ausgehen, dass keiner das Auto richtig lieb gehabt hat.

 

(C) Ferdinand Filter




zurück zu Berichte